Die Datev hat zur #ExpeditionZukunft eingeladen. Gemeinsam mit sechs weiteren Beratern und Beraterinnen durfte ich über mögliche Zukunftsszenarien in der Steuerberatung diskutieren. Unterstützt und moderiert wurde das Ganze von Angela Hamatschek und Claas Beckmann (Steuerköpfe).

Sechs Themen, vier Diskussionsrunden

Der Einstieg in die #ExpeditionZukunft erfolgt mit einem animierten Video, in dem Chloé und Alex uns in ein mögliches Zukunftsszenario mitnehmen, welches über einige Wochen von einem Datev-Projektteam, gepaart mit Impulsen von außen, entwickelt wurde.

Im Anschluss an das Video hat man die Möglichkeit noch tiefer in das Thema einzusteigen und sich mit den von der Datev identifizierten sechs Szenarien auseinanderzusetzen. Und genau das haben wir gemacht.

Eingeteilt in Gruppen, wurden drei Diskussionsrunden zu je zwei Themen durchgeführt. In einer abschließenden vierten Runde haben alle gemeinsam Ihre Eindrücke zusammengefasst und sich nochmal über Themen ausgetauscht, die im Rahmen der Konzeptstudie zu kurz kamen oder nicht aufgegriffen wurden.

Die Themen

Passen sich Produkte in Zukunft den Kundenbedürfnissen an oder erleichtern empathische Maschinen unseren Arbeitsalltag? Was ist wenn alle Daten frei verfügbar sind oder schafft Anonymität Datensicherheit und Innovationskraft? Was passiert, wenn die steuerliche Veranlagung automatisiert wird oder Global Player und Ökosysteme zukünftig viele Regeln diktieren?

Inhalt und Ziel der Diskussionen war nicht nur über mögliche Folgen zu sprechen, sondern wir haben auch darüber diskutiert, was wir uns wünschen oder solche Entwicklungen auch gutheißen würden. Dabei haben sich interessante Gespräche und unterschiedliche Meinungen entwickelt und.

Die Ausstrahlung

Alle Gespräche wurden von Steuerköpfe aufgezeichnet und können natürlich im Kanzleifunk angehört werden.
Die Folgen erscheinen am 29.03. und 12.04.

Ein paar Eindrücke